Mandanteninfos 2013/08

2013-08-01 05:45

Blitzlicht August 2013

 

 

In dieser Ausgabe erhalten Sie Informationen zu den folgenden Themen:

 

  • Fälligkeitstermine Steuern/Sozialversicherung August und September 2013
  • Musikunterricht in der Mietwohnung kann Kündigung rechtfertigen
  • Preisangabe bei Ferienhausvermietung muss auch Kosten der Endreinigung enthalten
  • Kein Werbungskostenabzug bei Familienheimfahrten mit Dienstwagen
  • Abordnung einer Stammkraft als sachlicher Grund für eine Befristung
  • Unberechtigt ausgewiesene Umsatzsteuer kann im Einzelfall auch ohne Berichtigung der Rechnung vom Finanzamt zurückgefordert werden
  • Vorsteuerabzug des Gründungsgesellschafters einer Personengesellschaft auf dem europarechtlichen Prüfstand
  • Vorsteuerabzug bei Gutgläubigkeit des Leistungsempfängers zu gewähren
  • Teilabzugsverbot gilt nicht für substanzbezogene Aufwendungen überlassener Wirtschaftsgüter
  • Nicht nachprüfbare Kassenberichte rechtfertigen Schätzungen des Finanzamts
  • Eignung des Zeitreihenvergleichs als Schätzungsmethode auf dem Prüfstand
  • Hilfen für Hochwassergeschädigte
  • Lebenspartnerschaften steht Ehegattensplitting zu
  • Einkommensteuervorauszahlungen eines Ehegatten werden vorrangig auf die Steuerschulden beider Ehegatten angerechnet
  • Bindung an Pflichtteilsstrafklausel im Ehegattentestament

sowie eine Sonderausgabe mit Informationen zum Amtshilferichtlinen-Umsetzungsgesetz.

In der Sonderausgabe II/2013 (Amtshilferichtlinie-Umsetzungsgesetz 2013) des Blitzlichts August ist ein Fehler enthalten.

Anders als im Artikel - Weitere Änderungen im Einkommensteuergesetz - ursprünglich angegeben, ist der Nachforderungsbetrag zu verzinsen.

Anbei erhalten Sie deshalb eine korrigierte Version der Blitzlicht-Sonderausgabe.

DATEV bittet diesen Fehler zu entschuldigen!

. 

Zurück